Tag Archives: Mürbeteig

  • Himbeertarte mit weißer Schokolade und News im Hause CocoJana

    04.06.2013 in Lieblingsrezepte

    IMGP0410
    Der Juni ist da! Und mit ihm auch endlich wieder die langersehnte Sonne …. in Koblenz zumindest.:-) ….und …. ich habe eine leckere Tarte und Neuigkeiten für Euch.

    Weiße Schokolade, knallrote Himbeeren (und auch Lippen….;-) … na was soll denn da bitte noch schief gehen?
    IMGP0400
    Und weil ich Rot im Moment immer mehr für mich entdecke, habe ich die „alte“ Tischdecke, die ich vor Jahren mal bei Tchibo gekauft habe, nochmals rausgekramt. Noch vor 1 Jahr hätte ich gesagt, Rot geht gar nicht!

    Roter Lippenstift schon 3 x nicht. Aber so ändert sich der Geschmack und ich finde es mittlerweile super schön, wenn sich die korrekt gezogenen roten Lippen mit knallroten Nägeln (ganz kurz gefeilt) ergänzen. Sonst darf es gerne auch mal etwas lässiger sein, aber bei farbigem Lippenstift und lackierten Nägeln gibt es bei mir keinen Kompromiss. Da kann ich schon mal ein kleiner Perfektionist sein. ;-)

    Welchen roten Lippenstift und Nagellack ich im Moment am liebsten nutze? Mhm…wollt ihr es wissen? Erzähle ich euch noch in einem separaten Post…

    IMGP0404
    Aber wir waren ja eigentlich beim Kuchen. Wollt ihr das Rezept? Hier ist es!

    Dieses traumhafte Rezept „Himbeertarte“ bzw. „Weiße Trüffeltarte mit Himbeeren“ ist von Annik Wecker

    Das Rezept:

    1 Tarteform oder Kuchenform, 28 cm Ø

    Für den Teig:

    100 g kalte Butter, in Stückchen

    70 g Puderzucker

    2 EL gemahlene Mandeln

    1 Prise Salz

    1 Ei

    200 g Mehl (bei Bedarf glutenfrei)

    Für die Füllung:

    300 g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt (einige Himbeeren für die Deko übrig lassen)

    70 g Zucker

    1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

    1 Prise Salz

    2 EL Speisestärke

    Für die Creme:

    150 ml Crème fraiche (bei Bedarf Lactosefrei)

    70 g Butter

    300 g weiße Schokolade (Bei Lactoseintoleranz aufpassen: Hier ist meistens etwas Lactose drin)

    2 Riegel weiße Schokolade zum Verzieren

    IMGP0377

    Zubereitung:

    1. Die Butter in kleine Stückchen schneiden –  in eine Rührschüssel geben, mit dem Ei und Puderzucker verrühren und anschließend Mehl, Mandeln sowie Salz hinzugeben und verkneten.

    Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für  mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    2.  Den Teig in eine Form geben und ca. 18 Minuten bei 175 °C  blindbacken – aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

    Ich gebe zum Blindbacken immer etwas Backpapier auf den Kuchen und lege darauf Erbsen zum Beschweren.

    3. Für die Füllung die Himbeeren waschen bzw. in einem Sieb auftauen und den Saft abtropfen lassen. Die Himbeeren mit 100 ml Wasser, Zucker, Zitronensaft, Salz und Speisestärke in einem Topf verrühren.

    Bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und etwas köcheln lassen, sodass die Mischung etwas eindickt. Die Füllung auf dem Kuchenboden verteilen und alles für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    4.  In der Zwischenzeit die Crème fraiche und Butter für die Creme in einem Topf aufkochen. Die Schokolade fein hacken in eine Schüssel geben und die heiße Crème fraiche Butter-Mischung darüber gießen. Alles verrühren, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist. Die Trüffelcreme vorsichtig auf die gekühlte Tarte gießen. Die Tarte nochmals 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

    5. Nun könnt ihr die Tarte nach Belieben dekorieren. Entweder mit etwas weißer Schokolade (mit Sparschäler gehobelt oder mit ein paar frischen Himbeeren)

    Variante Eine besondere Geschmacksnote bekommt diese Tarte, wenn Sie beim Zubereiten der Trüffelcreme 2 EL Mohn unter die Crème double mischen.

    Weitere leckere Rezepte:

    Leckere Erdbeertarte mit Vanillecreme

    Blaubeer-Apfelkuchen

    Käsekuchen mit Baiserhaube

    Erdbeerbowle à la Sansibar

    Sommermenü

    NEWS ! ! !  NEWS ! ! !   NEWS ! ! !

    Uuuuuund…………. was gibt es Neues im Hause „CocoJana“ :-)

    Darf ich vorstellen? Cooper ♥ – 10 Wochen alt und unser neues Familienmitglied… :-)  Vielleicht habt ihr ihn ja auch schon auf instagram entdeckt. (Im Moment wissen die Öhrchen noch nicht so recht, ob sie stehen oder hängen sollen ;-) ..)
    Cooper
    Einen ganz lieben Schmatzer (so würde es Cooper sagen)
    Tanja

     

    1 Kommentar. Weiter lesen...
  • Immer wieder lecker….Apfelstreuselkuchen mit Zimt

    24.05.2013 in Leckeres

    Ihr Lieben,  heute – vielleicht als kleine Idee fürs Wochenende – ein schneller Apfelkuchen. Er zählt zu meinen Klassikern. Ein Kuchen, den ich seit Jahren backe und immer wieder liebe. Er ist einfach nur lecker. Ich bin ja ein absoluter Fan von Mürbeteig und dieser in Kombination mit Äpfeln und  Zimtstreuseln….mhm….ist echt eine Wucht.

    apfelstreuselkuchen-glutenfrei2

    Apfel-Streuselkuchen

    Teig:

    150 g Mehl

    1 Msp. Backpulver

    100 g Zucker

    1 Päckchen Vanillezucker

    1 Prise Salz

    1 Ei

    100 g Butter

    Butter, Zucker und Vanillezucker sowie das Ei verrühren, Mehl und Backpulver mischen, 1 Prise Salz hinzugeben und das Ganze zu einem Teig verkneten.

    Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben, danach in eine gefette Springform geben und einen Rand formen.

    Belag:

    4 Äpfel

    schälen, in Scheiben schneiden und fächerweise auf den Teig geben.

    Streusel:

    150 g Mehl

    100 g Zucker

    1 P. Vanillezucker

    100 g Butter

    etwas Zimt (nach Belieben)

    Die Zutaten mischen und mit der Hand zu Streuseln verkneten. Diese dann auf den Kuchen geben.

    Backen: 180 Grad (Umluft) ca. 40 Minuten

    apfelstreuselkuchen-glutenfrei4

    Ich freue mich schon riesig aufs Wochenende. Nach unserem Pflegehund über Pfingsten, vielleicht habt ihr ihn ja auch schon bei Instagram entdeckt sind wir wieder völlig Hunde-infiziert….. am Wochenende schauen wir uns Welpen an…..:-)

    apfelstreuselkuchen-glutenfrei8
    Habt einen tollen Start ins Wochenende.

    Alles Liebe
    Eure
    Tanja

    apfelstreuselkuchen-glutenfrei10

     

     

    Keine Kommentare. Weiter lesen...